Einkochen - selbstgemachtes liegt voll im Trend!

Das Beste der Saison einfangen und später geniessen!

Wer frisches, richtig gereiftes Gemüse und Obst verarbeitet, der kann im tiefsten Winter die Natur aus dem Sommer geniessen! … und das ganz ohne chemische Konservierungsmittel und weiteren Zusätze. Wie in meiner Kindheit geniesse ich lecker Eingemachtes, heute meistens mit einbisschen raffinierteren und ausgefalleneren Zutaten.

In jeder Saison gibt es abolute Lieblings Gemüse- und Obstsorten, die es dann natürlich im Übermass gibt. Jetzt schon bin ich traurig, wenn diese Zeit rum ist und ich wieder ein ganze Jahr warten darf auf diese Leckere Jahreszeit. Vieles wird das ganze Jahr über im Supermarkt angeboten, aber wer schon mal frisches Obst oder Gemüse aus dem eigenen Garten verkostet hat, der weiß geschmacklich kann oft die Ware aus dem Supermarkt nicht mithalten.

Natürlich möchte ich auch kein Obst oder Gemüse wegschmeisen, nur weil es gerade auf einmal im Garten heran reift, also wird haltbargemacht was nur geht. Mit welcher Methode die Haltbarmachung vollzogen wird, obliegt ganz oft meiner freien Zeit, die Obst- und Gemüseart meiner Ernte und das Equipment was mir zur Verfügung steht.

Manchmal muss ich mir vorher überlegen was ich später daraus zaubern möchte und ggf. die Früchte einzeln gefrieren oder bereits ein Püree herstellen und dies einfrieren. Auch sollte bei manchem Obst/Gemüse vor dem Einfrieren geputzt und geschnippelt werden, damit es nach dem Auftauen dann nicht zum Chaos kommt.

Sie sehen mit einbisschen Aufwand erhalten Sie eine perfekte Vorratshaltung, die ohne Konservierungsmittel, Zusätze und stellenweise ganz biologisch hergestellt sein kann.

Diese Vorräte sind auch ideale Mitbringsel für unverhoffte Einladungen, denn es sind ganz persönliche Genuss-Geschenke.


Weitere Beiträge zum Thema Einmachen/Einkochen lesen Sie hier


Hier meine Lieblingsrezeptideen zum Thema Einmachen/Einkochen:

Marmelade & Gelee:

Chutney:

Eingelegtes:

Eingekochtes